85 Jahre Erfahrung

Es ist in diesem Blog schon einmal von der S-Bahn die Rede gewesen, und man kann mir vorwerfen, dieses Unternehmen besonders negativ zu sehen (was nicht immer stimmt).

Ich will auch nicht all den Kommentaren über das momentane S-Bahn-Chaos noch einen hinzufügen.

Es sei aber daran erinnert, dass am 08.08.1924 die erste elektrische Vorortelinie in Berlin eröffnet wurde, aus der sich innerhalb der Folgejahre die legendär gewordene S-Bahn entwickelt hat. Diese erste Linie ging vom Stettiner Bahnhof (heute Nordbahnhof) über Pankow und Buch nach Bernau.

Die Berlin-Stettiner Eisenbahn gab es zwar vorher schon, aber 1924 wurde erstmals genau diese Vorortelinie elektrifiziert. Dabei wurde das bis heute in Deutschland technisch einmalige System mit der seitlich angeordneten Stromschiene angewandt. Genau diese Einzigartigkeit wird der Deutschen Bahn als Betreiber der S-Bahn Berlin jetzt zum Verhängnis: es können keine Fahrzeuge anderer deutscher S-Bahnen im Berliner S-Bahnnetz eingesetzt werden.

Und darum wird dieses S-Bahn-Jubiläum wohl sang- und klanglos untergehen. Vielleicht denkt jemand daran, wenn er das Glück hat, eine S-Bahn auf der Linie S 2 zu erwischen…